Blog
Jul 13

Gesund bleiben im Klimawandel: WEMID zu Gast bei der BKK

WEMID-Präsident Tobias Eder war als Verbandsvertreter zu Gast bei der Fachtagung der Betriebskrankenkassen Landesverband Bayern (BKK) in München. Zentrales Thema der Veranstaltung war die Belastung der Gesundheit durch den Klimawandel.

 

Unter dem Motto „Es wird heiß, Leute! Zu heiß für unsere Gesundheit?“ wurden verschiedene Aspekte beleuchtet. Was macht der Klimawandel mit der Gesundheit jedes Einzelnen? Was können wir im Gesundheitswesen ändern, um die Auswirkungen abzufedern? Was wird bereits getan? Und was können wir an unserem eigenen Verhalten ändern?

 

Beantwortet wurden diese Fragen von hochkarätigen Referenten. Mark Reinisch, alternierender Verwaltungsratsvorsitzender der BKK begrüßte unter anderem Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek, der ein Grußwort sprach. Prof. Dr. Claudia Traidl-Hoffmann referierte über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit. Dr. med Martin Hermann hielt seinen Vortrag zum Thema Klimaschutz ist Gesundheitsschutz. Psychologin Lea Dohm setzte sich mit der Psychologie der Klimakrise auseinander. Eine Podiumsdiskussion, moderiert von Ursula Heller vom Bayerischen Rundfunk, rundete die gelungene Veranstaltung ab.

 

WEMID-Präsident Tobias Eder war begeistert. Er sah viele Schnittmengen der angesprochenen Themen zum werteorientierten Handeln seines Verbandes. „Das hat unserer Philosophie voll entsprochen“, so Eder. Die Betonung legte er dabei auf die Nachhaltigkeit, die sich der Verband im eigenen Wertekompass selbst vorgegeben hat. „Wir sind künftigen Generationen verpflichtet, stehen für ein Ressourcen schonendes, sowie umwelt- und klimabewusstes Handeln“, so der 50-Jährige weiter. Als Beispiel nennt er die Fürsorgepflicht der Arbeitgeber, wenn den Mitarbeitern die große Hitze zu schaffen macht. Diese werde durch Menschlichkeit im Umgang untereinander vorgelebt. Unter dem Strich ergibt alles zusammen das Verantwortungsbewusstsein, dass der Verband und seine Mitglieder gegenüber Mitarbeitern, Kunden, der Gesellschaft und der Umwelt vorleben. Ziel sei es, auch den Verbandsmitgliedern eine solch hochwertige Veranstaltung anzubieten.